Neubau Krematorium Feldli - St.Gallen

  • Bauherr: Stiftung Krematorium St.Gallen
  • Architekt: Andy Senn, Architekt BSA/SIA
  • Kosten: 18.0 Mio. (BKP 1-9)
  • Baujahr: Realisierung 2014-2016
  • Materialisierung: Klinkerstein
  • Spatenstich: 11. August 2014
  • Inbetriebnahme: Oktober 2016
  • Anzahl Klinker: 177'700 Stk.
  • Gebäudevolumen: 11'460 m3
  • Objektblatt Neubau Krematorium St.Gallen
  • Baureportage St.Galler Tagblatt 16.3.2017

Neubau Krematorium Feldli, St.Gallen

Der Neubau des Krematoriums Feldli in St.Gallen ist für 120 Gemeinden mit neu drei Ofenlinien (Gas betrieben) konzipiert, für rund 4‘000 Kremationen pro Jahr.



Materialisierung: gebrannter, dunkler Klinkerstein in verschiedenartigen Verbands-Vermauerungen, teils mit filterartig offenen, lichtdurchfluteten Mauern. Dachaufsichten auch in Klinkersteinen. Kultraum in Bronze und Terrazzo, Türen und teils Decken aus Messing, Holzeinbauten und Fenster in Eiche.

Schertenleib Baumanagement, St.Gallen, E-Mail, 071 222 35 35