Athletikzentrum St.Gallen - Steinachhalle

  • Bauherr: Stadt St.Gallen
  • Architekt: Andy Senn, St.Gallen
  • Kosten: 2,0 Mio.
  • Empfang + Zentrumsleitung: Einbau 2009
  • Garderoben: Einbau Garderoben 2009
  • 3-Fach-Turnhalle: Sanierung 2013
  • Objektblatt Athletikzentrum
  • Postkarte Athletikzentrum St.Gallen

Umbauten Athletikzentrum, St.Gallen

Der Neubau des Athletik-zentrum St.Gallen wurde im Jahr 2006, vom Architekturbüro Andy Senn geplant, fertiggestellt und eingeweiht. Die alte Dreifachturnhalle „Steinachhalle“ aus den 60-Jahren wurde in die neue Gebäudehülle des Athletikzentrums integriert und ist von aussen nicht mehr sichtbar. Beim Bau des AZSG wurden innen die Turnhallen und dazugehörigen Garderoben aus Kostengründen vorerst weit gehend belassen.

Drei Jahre nach der Einweihung des Athletikzentrums wurden die Garderoben im Untergeschoss baulich komplett saniert. Die 8 Garderoben, 6 Duschenräume, 2 Lehrer-garderoben und WC-Anlagen wurden vollumfassend erneuert, mit den ganzen Haustechnik- und Leitungsinstallationen, sowie sämtlichen Wand- und Bodenbelägen und Einbauten. Die Anlage ist so langfristig auf dem heutigen Stand, analog dem restlichen Athletikzentrum.

Im Haupteingangsbereich wurde zudem ein neuer Empfang mit dem Büro Zentrumsleitung eingebaut. Die als dunkle Box mit orangen Wellenmuster eingeschobene Baute im Korridor passt zum Fassadenkonzept und dem schlichten, puristischen Beton beim und innerhalb des Zuganges.

Im Jahre 2013 wurde der ganze Turnhallen-boden der 3-fach-Halle erneuert, der neue, blaue Sportlinol gibt der alten Halle eine dynamische, sportliche Ausstrahlung.

Schertenleib Baumanagement, St.Gallen, E-Mail, 071 222 35 35