Renovation Schmiedgasse 15, St.Gallen

  • Bauherr: Ortsbürgergemeinde St.Gallen
  • Architekt: Schertenleib Baumanagement
  • Kosten: kein Angaben
  • Baujahr: 16. Jahrhundert
  • Umbau: Renovation 2017
  • Besonderes: Pelikan-Erker
  • Objektblatt Haus Pelikan

Umbau Haus Pelikan - St.Gallen

Das historisch wertvolle Haus zum Pelikan an der Schmiedgasse 15 gehört zu den schönsten Altstadthäusern von St.Gallen. Der prachtvolle Erker wurde wahrscheinlich zu Beginn des 18. Jahrhunderts vom damaligen Besitzer David Huber erbaut. Der Name Pelikan ist seit 1733 belegt. Das Haus wechselte im 18. und 19. Jahrhundert oft den Besitzer und wurde mehrfach um- und ausgebaut, verputzt, repariert und renoviert. Der wunderschöne Prunkerker wurde 1994 mit dem Erkerpreis, einer st.gallischen Auszeichnung, geehrt.



Der Erker besitzt sechs Brüstungsfelder. Die äusseren vier Brüstungsfelder stellen die vier Erdteile Europa, Asien, Afrika und Amerika dar; Australien fehlt. Die vier Erdteile repräsentieren die Menschheit. Der Pelikan, der den Erker bekrönt, steht in einem Nest, das der Dornenkrone Christi nachgebildet ist, und symbolisiert den Erlösertod Christi.

Die historisch wertvolle Liegenschaft gehört heute der Ortsbürgergemeinde St.Gallen. Im ersten Stockwerk konnten wir die Räumlichkeiten komplett umbauen. Dabei wurden möglichst alte, denkmalpflegerisch verträgliche Materialien berücksichtigt und eingesetzt, um dem Geist des Altbaus gerecht zu werden.

Schertenleib Baumanagement, St.Gallen, E-Mail, 071 222 35 35